Agia Galini !  (gr. Αγία Γαλήνη)
zurück
 
Da nicht wirklich jeder Lust darauf hat, sich durch Ellenlange Reiseberichte zu quälen, haben wir vorab das Wichtigste, das man wissen sollte/möchte kurz aufgezählt und Benotet.
Darunter folgt dann unser ausführlicher Reisebericht über Agia Galini.
 
 
 
1. Die Stadt Agia Galini - Gesamteindruck:   2
Agia Galini ist wirklich einen Besuch wert, man muss hier nicht unbedingt ein Hotelzimmer haben aber ich empfehle auf jeden Fall einen Tagesausflug.

2. Unterbringungsmöglichkeiten:
  2
Es gibt hier zahlreiche Hotels und Pensionen und einen Campingplatz. Ende August, Anfang September haben viele Hotels und Pensionen noch oder wieder Zimmer frei, so das man sich in aller Ruhe welche ansehen kann und sich dann eventuell für eins entscheidet.

3. Strand und Meer:
   4
Es gibt leider nur Kiesstrände, ohne Schwimmschuhe kommt man wegen der Felsen kaum unbeschadet ins Wasser, der Strand liegt links neben der Stadt ca. 10 Min. entfernt. Man kann Liegestühle und Sonnenschirme für ca. 8.00 Euro pro Tag ausleihen .

4. Restaurants und Tavernen:
   1
Hier gibt es sehr viele gemütliche Restaurants, Bistros und Bars. Die Auswahl ist riesengroß. Das Essen ist sehr gut und die Preise sind in Ordnung.

5. Familienfreundlichkeit:
   4
Für Familien besonders mit kleinen Kindern ist Agia Galini wohl nicht zu empfehlen. Viele Treppen, steile Wege/ Straßen und am Meer sehr felsig. Wir haben hier auch überhaupt keinen öffentlichen Kinderspielplatz gesehen. Für Menschen die nicht so gut zu Fuß sind, empfehle ich auf jeden Fall einen fahrbaren Untersatz.

6. Ausflugs-/ Freizeitmöglichkeiten: 
 4
Mit dem Boot kann man von hier aus nach: Matalla, Plakias und zu dem Palmenstrand von Preveli fahren( Es lohnt sich). Wer ein Auto hat kommt von hier aus sehr schnell nach z.B. Matala, Spili, Plakias, Mires, Frangokastello, sowie Rethimnon. Es werden am Strand keine Wassersportmöglichkeiten mehr angeboten.

7. Das Nachtleben:  
3
Es gibt die Juke Box und die Paradiso Bar. Viele Griechen gehen hier hin. Dann gibt es noch Cosmos und die Blue Bar. Beide bieten Musik der 60er und 80er Jahre. Am Besten alles mal anschauen.

8. Die Verkehrsverbindungen, Einkaufsmöglichkeiten, Medizinische Versorgung:  
1
Es gibt ein Ärztezentrum, Apotheke, mehrere Autovermietungen, Post und Banken, ein Internet Kaffee, Polizei, mehrere Supermärkte, Souvenirläden und Juveliere, ein Busbahnhof. Von hier aus fahren Busse 7 mal nach Iraklion, 6 mal nach Rethimnon, 4 mal nach Matala( mit Umsteigen in Festos) und 3 mal nach Plakias.
 
 
 
 
 
 
Reisebericht über Agia Galini (von August/September 2007)
 
Das wir dieses Jahr unseren Urlaub wieder auf Kreta verbringen wollten war klar, aber wohin genau
wussten wir erst noch nicht.
Auf jeden Fall wollten wir an die Südküste, in einen Ort wo wir noch nicht waren.

Nach langem suchen im Internet, kamen wir auf Agia Galini, was übersetzt heißt: Heilige Ruhe, Windstille.
Warum Agia Galini ?AgiaGaliniPanorama_2007
Nun, wir hatten sehr viel positives über diesen Ort gelesen und die Fotos die wir im Internet sahen, machten uns die Entscheidung um so leichter.
Ein Hotel für zwei Wochen war auch schnell gefunden. Wir haben uns das Hotel Avra ausgesucht aber dazu später mehr. HotelAvra_AgiaGalini_2007

Da wir ja vorher einen Tag in Lentas/Dytiko verbrachten, hatten wir es nicht sehr weit bis Agia Galini.
Einfach von Lentas den Berg wieder runter und dann Richtung Mires, weiter nach Timbaki, am Containerhafen vorbei (war ein Scherz, jedenfalls bis jetzt) und dann nur noch den Schildern nach Agia Galini folgen.
Als wir ankamen, sah ich auch schon bald ein Hinweisschild: Hotel Avra mit einem Pfeil nach rechts. Wir fuhren die Straße rauf und gleich die nächste Straße wieder rechts und schon standen wir vor unserem Hotel. Das war ja sehr leicht zu finden.
Da wir schon morgens um neun Uhr ankamen aber die Zimmer erst ab 12,00 Uhr bezugsfertig waren, beschlossen wir, uns einen ersten Überblick über den Ort zu verschaffen.

Wir gingen die kurze steile Straße herunter und schon von hier aus, hatte man einen wunderschönen Blick aufs Meer.
Dann weiter runter, nach rechts durch die weiße Gasse mit den vielen Stufen und schon waren wir im Zentrum von Agia Galini.AgiaGaliniGasseT1
Zu dieser frühen Stunde waren die Gassen fast noch Menschen leer. Rechts und links die alten Häuser, darunter die kleinen Läden und dann eine Taverne nach der anderen, aber alles schien so gemütlich, wir waren begeistert.
Nach einer kleinen Pause mit einem frisch gepressten Orangensaft, ging unsere Besichtigung weiter.
AgiaGaliniGasseT2
Da die Gassen nicht all zu lang sind, waren wir auch schon bald unten am Meer.
Hier gibt es einen großen Parkplatz und gegenüber war der Hafen.


 
Verschiedene Fischerbote und Ausflugsboote, die Tagesfahrten nach Matala und Plakias anbieten sind hier festgemacht.
Auch die Wasserschutz-Polizei liegt hier vor Anker.AgiaGaliniHafen  AgiaGaliniWasserschutzpolizei

Von hier unten hat man einen wunderschönen Blick auf Agia Galini.
Alles so eng nebeneinander geschachtelt, was aber sehr schön aussieht.
blick_auf_AgiaGalini  blick_auf_AgiaGalini2
Wer dort oben wohnt oder ein Hotelzimmer hat, der hat wirklich den schönsten Ausblick aufs Meer.

So, aber jetzt wollten wir mal sehen wo eigentlich der Strand ist.
Der soll ja neben der Stadt liegen.Agia_Galini_Weg_zum_Strand  AgiaGaliniStrand2
Es gibt einen Weg der vom Hafen, immer dem Meer entlang, zum Badestrand führt.
Man braucht vom Hafen, zu Fuß ca. 10- 20 Min.
Am Kies/ Sandstrand, leider mehr Kies als Sand, kann man sich Liegestühle und Sonnenschirme ausleihen ca. 8.00 Euro pro Tag.
Und wer jetzt noch keine Schwimmschuhe hat, bekommt hier auf jeden Fall welche, denn auch hier am Strand gibt es ein paar Läden und natürlich auch verschiedene gemütliche Restaurants.
Der Strand ist sehr weitläufig, so das jeder einen schönen Platz findet.
Aber Vorsicht, selbst mit Schwimmschuhen ist das rein und rauskommen an manchen Stellen sehr schwer.
Leider werden hier anscheinend auch keine Wassersportarten mehr angeboten.
So, da es jetzt aber schon ziemlich spät geworden war, mussten wir auch schon zurück zum Hotel. ( Einchecken)
Die Temperaturen stiegen und der Weg zurück, wurde echt beschwerlich.
Am Hotel angekommen, brauchten wir erst mal eine kleine Verschnaufpause.

Am Abend wollten wir natürlich auch wieder in die Stadt, aber dieses mal fuhren wir mit dem Auto runter.
Man kann einfach rechts um die Stadt herumfahren und schon ist man am Hafen.

Super, jetzt wo alle Tavernen ihre Lichter an hatten, sah es noch schöner aus. Es ist einfach unbeschreiblich.
Jetzt sahen wir auch Restaurants, die wir vorher überhaupt nicht gesehen hatten.
So schön an dem steilen Hang gelegen und so eine tolle Aussicht aufs Meer, einfach genial.
 
Schaut man nach links oben so sieht man den Dedalus und Ikarus Park.
AgiaGaliniDedalusIkarusPark AgiaGaliniDedalusIkarusParkHinweisschild AgiaGaliniDedalus AgiaGaliniIkarus DedalusIkarusPark1Labyrinth DedalusIkarusPark2Labyrinth
 
Die Gassen, wirkten jetzt noch romantischer.
Alles war so schön beleuchtet und obwohl die Gassen voller Touristen waren, war es doch sehr gemütlich und in keiner weise zu laut, wie z.B. in Malia.
AgiaGaliniGasse1a  AgiaGaliniGasse2a  AgiaGaliniStadt1  AgiaGaliniStadt2  AgiaGaliniStadt3

Als Positiv empfanden wir auch, das man an den Restaurants vorbeigehen kann, ohne ständige, aufdringliche Überredungsversuche zwecks Umsatzsteigerung der Kellner/Wirte, nein hier lassen sie dich in Ruhe.
Was uns auch auffiel, war die ehrliche Freundlichkeit, die die Bewohner noch besitzen.
Alles lauft hier Entspannt und in Ruhe ab und man kann sich sehr nett mit dem Wirt oder den Bewohnern unterhalten. Die sprechen hier auch relativ gutes Deutsch und Englisch.

Wir machten erst einmal einen kleinen Einkaufsbummel, Souvenirs, Klamotten u.s.w. und gingen dann Essen.
Wir waren am Strand, bei Gold Sun. Die Preise sind ok und das Essen war hervorragend. Können wir nur empfehlen.AgiaGaliniRestaurant2   AgiaGaliniRestaurant1   AgiaGaliniPanoramaAbends

Ein schönes Erlebnis war auch der Besuch in einem Schuhladen.
Hier stellen sie Latschen (Sandalen) noch von Hand her.
Als wir den Laden betraten, bemerkte ich die Ente, die auf der Theke saß.
Als ich mich umdrehte und sie anfassen wollte war das Gegacker groß.
Ups, die war ja echt.
 
Der Schuster erklärte mir, sie sei die Chefin des Ladens ist und ein vollwertiges Mitglied des Ortes. Ihr Name ist übrigens Pipi.
Schon komisch, da sagt man immer das die Griechen nicht Tierlieb sind und dann erlebt man doch etwas sehr Positives.
Natürlich habe ich gleich mehrere, verschiedene schöne Latschen gekauft, denn die gibt es wohl doch nicht überall.
Und dann haben wir uns auch gleich mit Pipi angefreundet.EntePipi

So aber jetzt möchte ich auch gerne näher auf unser Hotel eingehen.
Das Hotel: Avra.
AgiaGaliniHotelB1  AgiaGaliniHotelT1
Es liegt ziemlich weit oben. Parkplätze sind vor dem Haus.
Es wird von der sehr ruhigen Besitzerin und Ihrem Sohn betrieben.
Leider können die beiden anscheinend nicht so gut Deutsch bzw. Englisch, aber trotzdem sind sie sehr freundlich wenn man sie anspricht.
Die Zimmer sind einfach eingerichtet, aber sauber.
Der Sohn hat wirklich jeden Tag bei uns sauber gemacht.
Das Frühstück, im Preis inbegriffen, ist nun wirklich nicht gerade der Hit. Aber da wir ja schon vorher in den Hotel-Beurteilungen gelesen hatten, das es immer das gleiche Frühstück gibt (auch am Wochenende), haben wir uns natürlich in dem nah` gelegenen Lebensmittelladen mit Nutella, Honig u.s.w. eingedeckt.
Oft haben wir es uns auch auf unserer Terrasse gemütlich gemacht und dort gefrühstückt.
Wir waren auf alle Fälle sehr zufrieden.



 
Und das war das Angebot was wir bekommen haben.

14 Tage Avra in Agia Galini
vom 27.08.07 Bis 10.09.07
2 Erwachsene ( 99.00)
1 Doppelzimmer Frühstück 198.00 Euro
Frühbucher 12%
* Gebühren Hotelbuchung INCL. Reiseleit. 2 pers: 80.00 Euro
* Transfers können separat zugebucht werden
Keine Reiserücktrittskosten Versicherung
Gewünscht.
278.00 Euro



Ich meine das war Preiswert aber wenn Ihr andere Erfahrungen habt oder es doch noch besser geht, dann schreibt uns doch mal.
 
Ich hoffe das Euch dieser Bericht einigermaßen gefällt und wünsche allen noch viel Spaß auf unseren Seiten.
zurück

 

 

     Nach Oben - zum Seitenanfang

 zurück zur Startseite